C Jugend
< D1 unterliegt in einer Wasserschlacht mit 0:6 dem 1. FC Mönchengladbach
27.09.2018 06:56 Alter: 21 days
Kategorie: C Jugend

C1 gewinnt Pokalkrimi gegen Dülkener FC mit 3:1 (1:1) und zieht ins Viertelfinale ein!

Vor dem Spiel war man abermals gewarnt vorm heutigen Gegner - dem Ligakonkurrenten aus Dülken.


Nicht nur die durchaus ordentlichen Ergebnisse bisher in der Saison, sondern auch die harte und körperbetonte Spielweise des überwiegenden 2004er Team aus dem vorherigen Jahr war unseren Jungs noch bekannt. Außerdem hat der Pokal ja bekanntlich seine eigenen Gesetze. Wir starteten gut in das Spiel, hatten mehr Ballbesitz und konnten die Dülkener in deren Hälfte gut einschnüren. Mit zunehmender Spieldauer kamen auch die Gäste immer besser ins Spiel und zeigten ihre Qualität. Auf Anrather Seite kam immer mehr Unruhe ins Spiel, da sich die Jungs, die den Ball in der ersten Halbzeit überwiegend gut laufen ließ, teilweise schlampige Fehlpässe leisteten. Dennoch fiel in Minute 27 das 1:0. Der gerade erst eingewechselte Louis P bediente Jaimie, welcher aus ca. 10 Metern zum umjubelten Führungstreffer traf. Dennoch gelang es uns nicht, den Spielstand in die Pause zu retten. Nach einer Großchance und dem anschließenden Klärungsversuch leisteten wir uns den nächsten groben Fehlpass und wurde ausgekontert. 1:1 und Halbzeit. Wir erwischten wie schon des Öfteren in Vergangenheit einen super Start in Halbzeit zwei und gingen innerhalb von einer Minute wieder in Führung. Jonas von außen mit einem scharfen Pass an den 5er der Dülkener und Erijon war es, der vor seinem Gegenspieler am Ball war und einschob. Allerdings spätestens 5-10 Minuten nach dem erneuten Führungstreffer verloren wir abermals die Kontrolle übers Spiel. Die Dülkener, die zunehmend offensiver wurden um den Ausgleich zu erzielen, vergaben zahlreiche - auch 100%ige - Chancen. Trotz einiger guten Angriff der Gäste und dem ein oder anderen individuellen Patzer wollte den Dülkener kein Treffer gelingen - immer war noch ein Fuß der Anrather Abwehr oder Milan dazwischen. Ein Dülkener Stürmer vergab im 1vs1 gegen Milan, als sein Schuss nur Millimeter am rechten Torpfosten vorbeirollte. Die Anrather Jungs nahmen den Kampf ums Weiterkommen an und versuchten über das schnelle Umschaltspiel, für Entlastung zu sorgen, was aber nur selten gelang. In den letzten Minuten ging es dann auf und neben dem Platz heiß her, im Großen und Ganzen blieb aber alles im Rahmen. Es stand ja auch einiges auf dem Spiel und zum Fußball gehören nunmal Emotionen dazu. In der letzten Minute brachte dann Jonas einen Freistoß von der Seitenlinie, entgegen der Anweisung des Trainers, kurz zu spielen, lang in den 16er und fand Publikumsliebling Bene, der artistisch in den Ball reinflog um zum viel umjubelten 3:1 Entstand traf. Abpfiff! Wir ziehen in einem umkämpften Spiel glücklich nach 70 Minuten ins Viertelfinale ein. Ein Spiel, was aber ehrlicherweise gut und gerne in die Verlängerung hätte gehen können oder müssen (aus Dülkener Sicht). Heute war das Glück eindeutig auf der Seite der Anrather. Im Viertelfinale trifft man auf den nächsten schweren Brocken. Die C1 aus Union Nettetal mit Trainer Marco Stenzel werden dann zu Gast sein und unsere Jungs hoffen, den Niederheinligisten ein wenig ärgern zu können. Vorerst geht aber in der Meisterschaft weiter: Am Samstag bereits trifft man auf der Donk wieder auf den Dülkener FC, dann geht es um 3 Punkte.