D1 Jugend
< Wieder kein Derbysieg - 1:4 Niederlage beim VFL Willich 4
25.09.2018 17:29 Alter: 75 days
Kategorie: D1 Jugend

D1 unterliegt in einer Wasserschlacht mit 0:6 dem 1. FC Mönchengladbach

Die Mannschaft von Frank Bröhr und Martin Jakobi trifft in einem Freundschaftsspiel auswärts auf den starken 1. FC Mönchengladbach.


Die beiden Teams stehen sich auf Rasen im strömenden Regen gegenüber. Die Gastgeber machen von Beginn an das Spiel und setzten die Anrather unter Druck. Bereits kurz nach Anpfiff entschärft Benedikt Hermges (1.) den Angriff der Gladbacher, durch ein faires Tackling im eigenen Strafraum. Nach einer Ecke fällt zwei Minuten später das 1:0 (3.) für den FC. Nach Wiederanpfiff legt Noah Flecken von rechts für Max Ammon (4.) auf, doch der Torwart hält. Im direkten Konter (5.) erhöht der FC auf 2:0. Das ist zu einfach. Furkan Yavuz kommt schnell über die rechte Seite, sieht mittig Noah Yilmaz (7.), doch der Verteidiger läuft ihn ab. Die Gäste scheinen noch nicht wach zu sein, kämpfen sich aber in die Partie. Erneut geht ein Angriff von Furkan Yavuz über Noah Yilmaz zu Nils Jakobi (10.), er kann den Ball jedoch nicht verarbeiten. In den folgenden Minuten erhöht der FC den Druck und binnen 3 Minuten klärt Benedikt Hermges (12./13./14.) erneut im und am eigenen Strafraum. Mönchengladbach drängt auf den nächsten Treffer und Antoni Kolodziej (17.) klärt per Kopfball den nächsten Sturmlauf. Ein weiterer Konter der Hausherren (18.) bleibt erfolglos, als ein quer gelegter Pass durch die Zone keinen Abnehmer findet. Max Ammon tritt zur Ecke an, der aufgerückte Benedikt Hermges (19.) kommt zum Kopfball, doch verfehlt den Kasten. Es kommt zu Chancen auf beiden Seiten. Diego Matthiesen (22.) klärt zur Ecke. Den anschließend reingebrachten Eckball, klärt Nils Jakobi (23.) per Kopf auf der Linie und verhindert das nächste Tor. Ein langer Ball kommt zu Furkan Yavuz (26.), doch er scheitert am Torhüter. Kalle Grabek (26./28.) verhindert, u.a. durch ein feines Tackling an der Strafraumgrenze, die erneute Erhöhung des Spielstandes. Kurz vor dem Pausentee hat Benedikt Hermges (30.), nach einem Eckball, erneut eine Kopfballchance, kommt aber nicht an den Ball. Die Gäste verteidigen auf allen Positionen tapfer, doch der FC ist die dominierende Mannschaft. Zur zweiten Hälfte wird auf 5 Positionen gewechselt. Es schüttet mittlerweile wie aus Kübeln. Doch Mönchengladbach drückt, verteidigt hoch, geht früh ins Pressing und kommt per Nachschuss zum 3:0 (32.). Den ersten Ball konnte Kalle Grabek noch abwehren. Den nächsten Schuss (34.) hält er. Taha Siyak setzt Furkan Yavuz (35.) in Szene, doch er wird an der Außenlinie abgegrätscht. Nur eine Minute später hat er vor dem gegnerischen Keeper (36.) leider kein Glück. Kalle Grabek (37.) sieht, wie ein Schuss an die Latte geht und pariert (38.) den nächsten Schuss rechts unten. Ein Angriff über Max Ammon (40.) bleibt ungefährlich. Im Gegenzug hält Kalle Grabek (41.) erneut. Diesmal über links zieht Furkan Yavuz Richtung Tor, doch der erfolgreiche Abschluss bleibt im verwehrt. In der 43. Spielminute erhöht der FC auf 4:0. Max Ammon (45.) kann sich gut im Mittelfeld durchsetzen und in Schussposition bringen, sieht aber den besser postierten Furkan Yavuz nicht. Nur 1 Minute später erhält dieser das Zuspiel (46.) von seinem Mittelfeldregisseur, doch scheitert erneut am Gladbacher Schlussmann. In der 48. Minute hält Kalle Grabek erneut das Leder. Beim nächsten guten Angriff der Anrather (50.) passt das letzte Zuspiel nicht. Kurz darauf erzielt der FC (51.) das 5:0 und prüft Torhüter Kalle Grabek (54.) erneut. Furkan Yavuz stürmt weiter, kommt über rechts bis zur Grundlinie, legt zurück, doch Taha Siyak (57.) vergibt eine gute Gelegenheit. Am eigenen Strafraum kann Bartu Bülbül (58.) gekonnt klären. Nach erneutem Lattenschuss (59.) für den FC und einem weiteren glücklosen Versuch von Taha Siyak (59.) erzielen die Gladbacher (60.) den 6:0 Endstand. Die Victoria verliert in einer Wasserschlacht gegen einen übermächtigen Gegner. Obwohl sie auch in dieser Partie viele Möglichkeiten kreieren konnte, haperte es heute an der Chancenverwertung im letzten Spielfelddrittel. Die Anrather gewinnen aber an Erfahrung im Umgang mit druckvoll agierenden Gegnern. Das kann bei den anstehenden Partien im Pokal gegen Union Nettetal und in der Liga gegen den KFC Uerdingen nur von Vorteil sein.

SC Victoria 07 Anrath D1 Kreisleistungsklasse - Freundschaftsspiel 23.09.2018                                 13:00 Uhr 1. FC Mönchengladbach   -   SC Victoria 07 Anrath D1 6:0 (2:0)