D1 Jugend
< Viktoria Anrath 2 schlägt den OSV Meerbusch 3 mit 17:3
02.09.2018 08:07 Alter: 202 days
Kategorie: D1 Jugend

Gelungener Auftaktsieg der D1 im ersten Vorbereitungsspiel

Im ersten Vorbereitungsspiel der Saison trifft die Mannschaft von Frank Bröhr und Martin Jacobi auf die Auswahl aus Kempen.


Unter schiedsrichterlicher Leitung wurden für die erste Standortbestimmung 3 mal 25 Minuten vereinbart. In der ersten Halbzeit zeigt sich ein überlegenes Bild für die Anrather. Die Kempener Vorstöße sind weitestgehend ungefährlich und im Abschluss harmlos. Diego Matthießen (8.) zieht aus der Distanz einfach mal ab. Der Ball geht über das Tor. Noah Yilmaz (12.) bringt nach einer Ecke von Noah Flecken den Ball per Kopf scharf auf das gegnerische Gehäuse. Der Torhüter pariert. Max Ammon (13.) legt im Strafraum quer, findet aber keinen Abnehmer. Zwei Konter über Taha Siyak (17./25.) mit ansehnlichem Dribbling bleiben leider erfolglos. Benedikt Hermges (24.) schlägt einen Freistoß in den Strafraum, den Taha Siyak gefährlich Richtung Tor ablenkt. Der Kempener Schlussmann kann den Schuss soeben über die Latte klären. Zu Beginn des 2. Abschnitts wird durchgewechselt, damit alle Spieler Erfahrung sammeln können. Und die Gastgeber erhöhen den Druck. Furkan Yavuz (28.) hält einfach mal drauf, doch der Torwart hält. Ein Freistoß der Gäste (35.) geht am Tor vorbei. Die beiden Vorstöße in den gegnerischen Strafraum von Noah Yilmaz (39./42.) und anschließende Querpässe finden wiederholt keine Abnehmer. Doch dann zahlt sich das Pressing aus. Schlussmann Kalle Grabek schlägt schnell und weit ab, findet Furkan Yavuz, der uneigennützig auf Noah Yilmaz (44.) zum 1:0 auflegt. Nur 4 Minuten später revanchiert er sich bei Furkan Yavuz (48.), der seinen ersten Treffer erzielt und auf 2:0 erhöht. Dank einer guten Reaktion von Kalle Grabek (49.) bleibt der Spielstand unverändert. Nach einer hereingebrachten Ecke von Max Ammon, zieht Noah Yilmaz (50.) ab und versenkt den Ball zum 3:0 in den Maschen. Innerhalb von 6 Minuten ist das Spiel so gut wie entschieden. Im letzten Durchgang schalten die Anrather zwei Gänge zurück. Dennoch kommen sie häufig vor den gegnerischen Kasten, erlangen einige weitere Eckbälle, können das Ergebnis aber nicht weiter erhöhen. Die nennenswerten drei Angriffsversuche der Kempener, mit dem Ziel das Ergebnis noch irgendwie zu korrigieren, scheitern allesamt am hellwachen Torhüter Kalle Grabek (52./64./72.), der einen Torschuss pariert und zweimal außerhalb seiner Zone klären kann. So endet die faire Begegnung für die Anrather D1 verdient mit 3:0. Doch Ausruhen ist nicht angesagt. Am kommenden Samstag empfängt man in der Vorbereitung die Mannschaft von Marathon Krefeld.