C Jugend
< Meisterschaftsspiel am 12. Mai 2018 Gegner: SV St. Tönis 1911 D 1
15.05.2018 06:18 Alter: 98 days
Kategorie: C Jugend

Ein Spiel wie die ganze Saison

Anrather C1 schafft mit 3:2 Last-Minute Sieg gegen Kaldenkirchen den Einzug in die Relegationsspiele


Heute galt es!

Ein Sieg gegen Kaldenkirchen war Pflicht um auf den zur Relegation berechtigenden 3. Platz zu klettern. Und den wollte man zweifelsohne einfahren. Top konzentriert und top motiviert gingen wir in unser Aufwärmprogramm, doch bei Spielbeginn verkehrte Welt,

Wir spielten wie von Sinnen. Der Druck gewinnen zu müssen wirkte sich offenbar negativ auf die Mannschaft aus nach zehn Minuten fiel der überfällige Führungstreffer für die Gastgeber, die bis dahin schon einige gute Aktionen hatten. Wer jedoch jetzt dachte, wir brechen ein, kannte uns schlecht. Langsam wachten wir auf uns fingen zaghaft an mitzuspielen. Dennoch mussten wir noch einige brenzlige Situationen überstehen.

Man kann nicht davon reden ein schönes Fußballspiel gesehen zu haben, aber die Kaldenkirchener setzten ihre Mittel deutlich besser ein. Mit langen Bällen auf die schnellen und körperlich kompakten Spitzen hatten wir in Halbzeit eins immer wieder unsere Probleme. Dazu kamen viele einfache Fehler im Aufbauspiel von unserer Seite. Dennoch konnten wir uns immer besser in das Spiel herein beißen. Mit dem Pausenpfiff konnten wir dann das 1:1 erzielen ein eigentlich harmloser langer Ball von uns wurde gleich zwei Mal van Kaldenkirchener Abwehrspielern unterlaufen und Jonas vollendete mit Hilfe des Pfostens. Ein ganz wichtiger Treffer.

In der Halbzeit fand man offenbar die richtigen Worte, auch wenn es zunächst nicht so aussah. Direkt nach Wiederanpfiff konnten wir einen Eckball nicht aus dem Sechszehner klären und die Gastgeber gewannen das anschließende „Gestochere“. Erneuter Rückschlag, erneuter Rückstand, 2:1! Doch auch diesmal wieder zeigten wir Moral. Der heute stark aufspielende Moritz Stiepert legte unserem Abwehrhünen Lukas Jakobi einen Freistoß auf den Kopf. Damit war das Spiel eine Viertelstunde vor dem Ende wieder offen. Es sei nochmals daran erinnert, dass wir unbedingt einen Sieg brauchten. Wir stellten also um, ein Abwehrspieler wurde notgedrungen aufgelöst und in den Sturm beordert. Parallel zu den letzten Minuten, eskalierte zudem noch die Situation am Seitenrand, offenbar regte man sich von Seiten der Kaldenkirchener über Entscheidungen von Schiri Legionär Charly Schmitz auf, der eigentlich eine sehr gute Leistung zeigte. So verpasste der Berichtschreiber das letzte Tor des Spiels, welches zudem das erste in dieser Saison von Moritz Stiepert war. Offenbar war der Freistoß aus 35 Metern halbrechter Seite, der als Flanke gedacht war, ohne die Berührung eines Spielers über die Linie gegangen. Das erlösende 3:2 weckte nochmals neue Kräfte.

Die letzten Minuten brachten wir das Ergebnis souverän über die Bühne und konnten uns über den Einzug in die Relegationsspiele freuen. Man kann jetzt darüber streiten, ob der Sieg gerechtfertigt war oder, ob ein Unentschieden dem Spiel mehr entsprochen hätte. Letztendlich hatten wir dieses Mal das Bisschen Glück, das uns in den Spielen gegen Nettetal und Dülken gefehlt hat. Wir verabschieden uns vom Jahrgang 2003, die ab sofort in die B-Jugend hochrücken. Dafür können wir die zwei Jahre jüngeren 2005er herzlich begrüßen.

Soviel zum vorerst letzten Spiel, danke an alle Jungs die diese geile Saison ermöglicht haben. Ab jetzt heißt es: Vorbereitung auf die Relegationsspiele! Denn sowohl unsere B Jugend als auch wir dürfen am 02.06.2018 zum ersten Relegationsspiel antreten. Unsere D Jugend hat das mit einem sechsten (viertem) Platz in der Kreisleistungsklasse sogar verhindern können und spielt somit im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder Kreisleistungsklasse.

Ein schönes Wochenende und Adiòs wünschen

Die Berichtschreiber der Saison 2017/201