D2 Jugend
< Unglückliche 0:1 Niederlage in Strümp
11.05.2018 12:30 Alter: 102 days
Kategorie: D2 Jugend

D2 sichert sich Platz 4

Am letzten Spieltag der Kreisklasse Staffel 5 besiegte die D2 von Viktoria Anrath den Hülser SV mit 3:0.


Damit beendet das Team von Trainergespann Jannis Rippin und Armin Haas die Meisterschaftssaison mit dem vierten Platz. Es ist aber noch möglich dass die Viktoria am kommenden Samstag, erst dann wird der 18.Spieltag abgeschlossen, noch auf Platz 3 vorrücken kann. Das geht aber nur sollte Viktoria Krefeld (derzeit Platz 3) Punkte gegen die SG Neersen/Schiefbahn abgeben. In Hüls startete die D2 hochmotiviert in das letzte Saisonspiel. Das Team um Kapitän Til Cyganek setzte den Gastgeber sofort unter Druck und erspielte sich zahlreiche Torchancen, die aber nicht mit Erfolg gekrönt wurden. Bereits in der 2.Spielminute bekam Paolo Leonardo die erste Chance die Viktoria schon früh in Führung zu bringen, doch der Schuss war zu harmlos. In der 6. und 7.Minute hatte Finn Lesmeister die Möglichkeit, aber er brachte den Ball nicht im Tor unter. Luca Boshammer versuchte es in der (12.) und auch er scheiterte am guten Torwart des Gastgebers. Den besten Angriff sahen die Zuschauer in der (21.), nach einer tollen Kombination im Mittelfeld. Sören Schwan bekam einen Traumpass vor die Füsse gelegt, doch er verfehlte im Abschluss den Kasten der D2 aus Hüls. Kurz vor der Pause versuchte es Kai-Arne Lohmann (28.) mit einem Schuss aus 22m, doch auch diesen konnte der Keeper aus dem Winkel fischen. Eine starke Partie lieferten aber auch Dominik Jansen in der Abwehr und Robert Lefen im Angriffszentrum für die Viktoria. Mit 0:0 ging es dann in die Pause und auch nach dem Seitenwechsel bestimmte Anrath die Partie, aber der Ball wollte nicht ins Netz. In der (32.) verpasste Paolo Leonardo nur knapp das Gehäuse. Benedikt Hermges traf nur den Pfosten (36.). Garret Kohlert zielte zu weit über das Tor (37.) und Finn Lesmeister scheiterte am Keeper (42.). Doch dann war es endlich soweit. Garret Kohlert erlöste in der (44.) die Viktoria mit der verdienten 1:0 Führung. Und siehe da auch Finn Lesmeister traf auf einmal zielsicher zum 2:0 (51.). Den letzten Treffer der Saison erzielte dann wieder Finn Lesmeister (52.) zum 3:0 Endstand. Finn holte sich auch die Torschützenkrone mit insgesamt 15 Treffern, gefolgt von Luca Boshammer (13), Paolo Leonardo (12) und Garret Kohlert ebenfalls (12).