D1 Jugend
< 16:1 – Rekordsieg gegen St. Hubert 2
14.04.2018 08:01 Alter: 188 days
Kategorie: D1 Jugend

Meisterschaftsspiel am 09. April 2018 Gegner: VfL Willich D 1

Die D 1 der Viktoria Anrath gewann das Spitzenspiel gegen die D 1 von VfL Willich nach einem intensiv und kampfbetonten Spiel mit 1 : 0


Da der angesetzte Schiedsrichter nicht zum Spiel erschien, war glücklicherweise der als Schiedsrichter-Beobachter anwesende Schiedsrichter bereit, das Spiel zu leiten. Aufgrund dieses Sachverhaltes, begann das Spiel mit einer Verzögerung von 30 Minuten um 18.30 Uhr.

Sofort nach dem Anpfiff entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel von beiden Seiten. Allerdings konnte keine Mannschaft einen Angriff erfolgreich abschließen, weil beide Hintermannschaften sehr konzentriert zu Werke gingen. So spielte sich mehr oder weniger alles im Mittelfeld ab. Es ging also letztendlich mit einem torlosen Ergebnis in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit versuchten weiterhin beide Mannschaften das Spiel in den Griff zu bekommen. Hierzu trug auf der gegnerischen Seite insbesondere deren Trainer mit lautstarken Zurufen bei. Das Spiel wurde auch immer härter. Der Schiedsrichter musste sehr oft das Spiel unterbrechen um die Spieler von der harten Gangweise abzubringen. Die Angriffe der Willicher wurden trotzdem wilder und es spielten sich vor dem Anrather Tor zeitweise turbulente Szenen ab. Bei Eckbällen und Freistößen gingen die Willicher auch den Anrather Torhüter Milan Ogaza an. Dieser behielt aber auch in solchen Situationen den Überblick und wehrte sich erfolgreich gegen die Angreifer der Willicher. In dieser Phase des Spiels kann man von Glück sagen, dass die Viktoria aus Anrath zwei sehr gute Torhüter hat. Hätte Milan Ogaza nicht in der einen oder anderen Szene Kopf und Kragen riskiert, hätte das Spiel für Anrath auch negativ ausgehen können. Ab der 35. Minute fingen auch die Anrather an, das Spiel an sich zu reißen. In der 36. Minute bekam Furkan Yavuz nach einem Eckball von Louis Bröhr die erste große Chance für die Viktoria. Leider wurde aber sein Torschuss von der gegnerischen Hintermannschaft abgeblockt. In der 37. Minute dann die nächste Chance für die Viktoria durch Jaimie Neun. Aber auch hier verhinderte die Willicher Abwehr einen erfolgreichen Abschluss. Dann in der 40. Minute der große Aufreger für die Anrather, als bei einem Gegenangriff der Willicher, Nils Jakobi einen stramm geschossenen Ball gegen den linken Pfosten des Anrather Tor lenkte.

In der 42. Minute dann die Erlösung für die Anrather als aus einem Gewühl vor dem Willicher Tor Connor Michaelis den Ball auf Furkan Yavuz spielte und dieser mit einem fulminanten Schuss in den rechten Winkel das 1 : 0 für die Viktoria aus Anrath erzielte. Danach wurde das Spiel noch hektischer, weil die Willicher mit aller Gewalt auf den Ausgleich drängten. Hier behielt die Anrather Hintermannschaft, insbesondere mit dem Klassetorhüter Milan, den Überblick und ließ keinen erfolgreichen Abschluss der Willicher zu. Die hektische Spielweise der Willicher endete damit, dass ein Spieler dieser Mannschaft in der 55. Minute zunächst eine fünfminütige Zeitstrafe und anschließend wegen ungebührlichen Verhaltens dem Schiedsrichter gegenüber, die rote Karte gezeigt bekam.

Die Anrather Spieler, Verantwortliche und die Zuschauer waren letztendlich froh und glücklich als der Schiedsrichter nach 60 Minuten das Spiel beendete.