C Jugend
< Sieg und Niederlage
01.12.2017 02:39 Alter: 172 days
Kategorie: C Jugend

C1 gewinnt Heimspiel gegen Niederkrüchten mit 1:0 (1:0)

Am Donnerstag Abend traf die Mannschaft um das Trainerteam Florian Jacobs, Daniel Steinmetz und Volker Stiepert auf die bis dato punktgleiche Mannschaft aus Niederkrüchten.


Am Donnerstag Abend traf die Mannschaft um das Trainerteam Florian Jacobs, Daniel Steinmetz und Volker Stiepert auf die bis dato punktgleiche Mannschaft aus Niederkrüchten.

Umso wichtiger war es, in diesem richtungsweisenden Spiel die 3 Punkte an der Donkkampfbahn zu halten.

Mal wieder - mittlerweile zur Gewohnheit geworden - war Flutlicht angesagt und die Mannschaft wollte die tollen Leistungen im Pokal bestätigen. Doch daraus wurde zunächst nichts, denn die Anrather Jungs fanden schleppend ins Spiel. Tobi Engels musste sich in Minute 10 im 1vs1 auszeichnen.

Eine knifflige Situation gab es dann im 16er des Gegners, wo Kapitän Tini Prinzen zu Fall gebracht wurde. Der Schiedsrichter entschied auf Ball gespielt. Auch draußen war man sich nach Diskussionen nicht sicher. Allerdings wurde dieser Elfer schon mal gegeben. Den Zuschauern wurde sonst ein relativ ereignisharmloses Spiel geboten, indem beide Mannschaften auf Sicherheit bedacht waren und niemand den ersten Fehlern machen wollte. Umso überraschender dann die Führung in Minute 20, als Erijon ?Cana? Syla den Ball nach mehr oder weniger verunglückter Ecke von Noyan Yilmaz am kurzen Pfosten einschob.

Doch diese Führung verdiente man sich im Nachhinein. Der Gegner, der selten vorne in Aktion kam, hatte Glück, dass es nicht zur Halbzeit 2:0 stand, insbesondere nach 2 Ecken war man gefährlich.

Die Mannschaft wurde vom Trainerteam in der Halbzeit darauf aufmerksam gemacht, dass es heute keinen Schönheitspreis zu gewinnen gebe und das ausschließlich der Kampf und die 3 Punkte zählen.

In Halbzeit 2 spielte sich dann das typische 1:0 Spiel ab. Der Gegner übte mehr Druck aus und war feldüberlegen. Jedoch muss man festhalten, dass gerade am Anfang in Halbzeit 2 die Anrather die besseren Möglichkeiten hatten (1x Lukas Jakobi, 2x Kevin Fathi). Allerdings verpasste man hier die vorzeitige Entscheidung.

Insbesondere in den letzten 15 Minuten konnten man kaum für Entlastung sorgen und die Niederkrüchtener waren weiterhin tonangebend. Allerdings hatten sie nur eine wirkliche Torchance, die der Stürmer aus 16m vergab.

Unterm Strich zählten nach Abpfiff nur die 3 Punkt. Ein sicherlich etwas glücklicher Sieg, aber das Glück war in dieser Saison auch schon des Öfteren nicht auf unserer Seite. 

Die Mannschaft kämpfte tapfer gegen einen starken und kompakten Gegner. Hinten konnte man sich heute auf eine stabile Abwehr verlassen und man verschob im Kollektiv taktisch klug und ließ so wenig bis gar keine Torchancen zu. Nun geht es am Donnerstag in Brüggen um die nächsten 3 Punkte.