D1 Jugend
< Viktoria weiterhin Spitzenreiter
25.11.2017 13:24 Alter: 178 days
Kategorie: D1 Jugend

Pokalspiel am 22. November 2017 in Anrath Gegner: KFC Uerdingen 05 D1

Die D1 vom KFC Uerdingen 05 siegte in diesem Pokalspiel nicht unverdient gegen die D 1 von Viktoria Anrath mit 0 : 3, allerdings an diesem Tag um 2 Tore zu hoch


Die Uerdinger legten mit Beginn des Spiels los wie die Feuerwehr, sodass den Anrathern Angst und bange werden musste. In den ersten zwei Minuten des Spiels ergaben sich zwei glasklare Torchancen für die Uerdinger. Diese konnten aber nicht verwandelt werden, weil der Anrather Torhüter, Kalle Grabek, mit vollem persönlichen Risiko keinen erfolgreichen Abschluss zuließ.

Auch in der 16. Minute verhinderte er mit einer Glanzparade die Führung für die Uerdinger.

In der 21. Minute startete die Anrather Viktoria einen erfolgversprechenden Angriff auf das gegnerische Tor. Durch einen Abspielfehler kam es zum Ballverlust und der Gegner konnte einen Gegenangriff einleiten. Die Hintermannschaft der Anrather war in dieser Phase zu weit aufgerückt und wurde somit total überrascht. Der Uerdinger Angreifer konnte ohne Probleme auf das Anrather Tor zustreben und vollendete in der 22. Minute erfolgreich zum 0 : 1.

Nach 25 Minuten ergab sich dann für Furkan Yavuz nach einem Solo durch die gegnerische Hintermannschaft die Chance zum Ausgleich. Leider konnte er diesen Angriff nicht erfolgreich abschließen.

Nach gespielten 29 Minuten trat eine kuriose Situation ein. Die Anrather Jungs spielten - wie mehrmals zuvor erfolgreich – auf Abseits. Hierdurch standen plötzlich drei Angreifer der Uerdinger mindestens 2 – 3 Meter im Abseits. Der Schiedsrichterpfiff blieb eigenartigerweise aus und auch die Proteste der Anrather blieben unerhört, sodass letztendlich die Uerdinger kein Problem hatten auf 0 : 2 zu erhöhen.

Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Wie zu Beginn des Spiels kamen auch nach der Paus die Uerdinger zunächst besser ins Spiel und erzielten in der 37. Minute das 0 : 3. Aus Sicht des Berichterstatters war dieses Tor nicht korrekt erzielt worden. Ein Angreifer der Uerdinger trat dem Anrather Torhüter aufs Knie und landete dann auf dem Torwart, so dass der von ihm gefangene Ball aus den Händen fiel und dann über die Torlinie im Tor landete. Dieses Tor hätte nicht anerkannt werden dürfen. In seinem Spielbericht hat der Schiedsrichter dieses Tor als Eigentor des Torhüters vermerkt.

Gleichwohl wollten die Uerdinger nunmehr noch ein höheres Ergebnis erzielen und stürmten weiter auf das Anrather Tor. Als ein Anrather Verteidiger einen gegnerischen Angreifer zu Fall brachte, zeigte der Schiedsrichter sofort auf den Punkt. Den Strafstoß vermochte der Uerdinger Schütze aber nicht im Tor unterzubringen. Der Ball landete am Tor vorbei im Seitenaus.

Nach diesem vergebenen Strafstoß stürmte Anrath unverdrossen weiter und erkämpfte einen von zahlreichen Eckbällen. Diesen führte Arlind Gashi aus und Niklas Hannappel hätte mit ein wenig Glück den Anschlusstreffer per Kopfball erzielt doch leider strich der Ball knapp am rechten Torpfosten vorbei.

Somit blieb es aus Anrather Sicht beim mehr als unglücklichen 0 : 3.

Kurz vor Ende der Partie handelte sich Connor Michaelis in der 56. Minute nach einem Zweikampf noch die gelbe Karte ein.

Mit ein wenig Glück hätte dieses Spiel auch mit einem anderen Ergebnis enden können.